Hobbitcon 2 für 2014 bestätigt

479970_634625216564192_1886791578_n

…Und so kommen sie wieder, noch chaotischer, noch liebenswerter und diesmal hoffentlich vollzählig!

Oh, ich bin gerade sooo auf 180², die Hobbitcon (ein kleiner Convention-Ableger der RingCon wenn man so will) geht in die nächste Runde! Vom 19.-21. April (über Ostern)  find die Con wieder in Bonn im Maritim Hotel statt und vermutlich wird sie diesmal sogar noch besser als das erste Mal. Viele aus der Cast (bis auf Jed, der Nori spielt) waren noch nie auf einer Con und entsprechend aufgeregt und eher zurückhaltend mit den Fans, was sich aber im Laufe der drei Tag rasch geändert hat.

539256_634611629898884_1732832418_n

Aber am Ende war auf beiden Seiten, Fans so wie Actors einfach so viel Liebe, dass man (ich..) am Ende nicht mehr von der Party nach Hause fahren wollte. Dean O’Gorman, Graham McTavish, Silvester McCoy und Co. haben in derselben Bar (zugegeben in einer VIP-Corner) ihr Gollum-Bier getrunken und einige haben sich sogar nachher mit den Fans auf die Tanzfläche gewagt. Ich bin immer noch für einen Zwergen-Gangnam Style oder Zwergen Harlem Shake!

Okay, negatives gab es leider auch: Einige Fans wurden innerhalb der drei Tage leider sehr aufdringlich und haben Silvester (der Radagast spielt) sogar auf der Herrentoilette belagert, was dann echt nicht sein muss und unangenehm für die meisten ist. Aber ansonsten war die Stimmung einfach… besser als erwartet. Ich konnte kurz persönlich mit Dean reden (habe dabei leider kein Foto stibitzen können  und konnte Graham (grumpy Dwalin) zum Abschied in der Bar einmal herzlich drücken und ihm eine gute Nacht wünschen. <3  Alles in allem war die Con sehr familiär und als ich am Samstag ankam und anfing zu filmen, liefen mir nach nicht mal 10 Minuten Jed Brophy (Nori), Stephen Hunter (Bombur) und Adam Brown (Ori) in Zivil vor die Nase. Jed hat sich etwas vor der Kamera erschreckt, weil ich wohl etwas ungestüm vorgeprescht bin, hat das Ganze dann aber mit Humor genommen und gemeint, ihn und die anderen besser nicht damit zu ‘spooken’. In dem Moment war ich erst mal vor den Kopf gestoßen und konnte nur noch ein ‘Sorry’ stammeln, haha. Trotzdem waren die Aufnahmen es wert.   Der Kerl ist einfach ein wandelnder Gummiball, kann keine Minute stillstehen und hat auf der Bühne erst mal ein Rad geschlagen. Überhaupt hatte ich das Gefühl, viele die eigentlich für Dean gekommen sind, blieben für Jed.

531970_634614343231946_1915160319_nDie Panels auf der großen Bühne im Hauptsaal waren genial, die ‘Zwerge’ haben auch untereinander für Stimmung gesorgt und gegenseitig ihre Interviews mit Spontanauftritten aufgelockert. Die Gameshow war mein persönliches Highlight. Das Spiel ‚Sag die Wahrheit, bei dem Dean uns anschaulich erklärt hat, wie er als Teenager in einem Briefkasten steckengeblieben ist und von seiner 60-Jährigen Mitbewohnerin Maggy (….) so vorgefunden wurde, die kurz darauf die Feuerwehr rief.  Ja Leute, die Geschichte ist tatsächlich wahr.

Ansonsten waren die Panels dafür gedacht, den Schauspielern Fragen zu stellen. Wobei Silvester McCoy den Vogel abgeschossen hat und kurzerhand einfach von der Bühne spaziert ist, um zwischen Stühlen der Leute umherzuwandern und dabei einen ganzen Schwarm an Fans hinter sich her zu ziehen. Der Moderator konnte letztlich nichts anderes tun als sich auf den angebotenen Stuhl auf der Bühne zu setzen und Zeitung zu lesen.

549749_634613719898675_222866265_nAlles in Allem: Hobbitcon war ein Erlebnis, und die ganze Atmosphäre einfach unbeschreiblich. Innerhalb von zwei Tage habe ich dort Menschen kennen gelernt, mit denen man sofort gut Freund wurde und bei einem Mädel konnte ich nach der Party zum Glück sogar übernachten. Leider war ich weder bei den Autogrammsessions noch bei den Fotos mit den Schauspielern dabei. 20 Euro muss man jeweils für ein Item ausgeben, aber nächstes Mal muss unbedingt ein Gruppenfoto mit Freunden her! Ich liebäugle ja schon sehr mit dem Silver-Ticket…

Alles in Allem: HOBBITCON ich komme wieder! (Und hätte dieses Mal so gerne einen Presseausweis).

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.